Wir respektieren
deine Privatsphäre!

Cookie-Einstellungen

Indem du auf „Einverstanden” klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies und anderen Technologien (von uns sowie anderen vertrauenswürdigen Partnern) zu. Wir verwenden diese für anonyme Statistikzwecke, Komforteinstellungen und zur Anzeige von personalisierten Inhalten und Anzeigen. Dies dient dazu dir ein verbessertes Website-Erlebnis bieten zu können. Mehr darüber findest du in unseren Datenschutzbestimmungen | Impressum

  • Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem werden mit dieser Art von Cookies z.B. Ihre getroffenen Einstellungen zu Cookies gespeichert.

  • Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

  • Wir nutzen diese Cookies, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise auf Basis einer vorherigen Unterkunftssuche bei einem erneuten Besuch unserer Webseite komfortabel auf diese zurückgreifen.

  • Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinen Interessen anzuzeigen. Somit können wir dir Angebote präsentieren, die für dich und deine geplante Reise besonders relevant sind.

Tipps vom Pro

5 Tipps von Ehrenbürger Rob J

Bike-Profi und BIKE REPUBLIC SÖLDEN Ehrenbürger Rob J sagt Euch, wie Ihr mehr Spaß auf dem Bike habt.

1

Warm-up & Set-up

Wenn ihr kalt aus dem Lift kommt, solltet ihr Euch vor der ersten Fahrt erst einmal aufwärmen und Eure Gelenke ein paar Minuten mobilisieren. Dann ganz wichtig: Der Bike-Check. Überprüft, ob alles fest sitzt und die Bremsen funktionieren. Kontrolliert auch den Reifendruck - die meisten fahren noch immer mit zu viel Druck.

2

Die Grundposition

Generell gilt: Blick weit nach vorne, Ellbogen raus. Aber auch die Gewichtsverteilung ist ganz essentiell. Wer zu weit hinten hängt, wird zum Passagier. Wer weiter vorne über dem Rad steht, der wird zum Piloten, der das Rad steuert. Beim Blick nach unten solltet Ihr die Vorderradnabe sehen.

3

Der Lernprozess

Trail-Beginner sollten nicht unbedingt mit dem Partner losziehen, sondern einen Kurs besuchen oder mit Leuten fahren, mit denen man Spaß hat. Lasst Euch nicht zu viel reinschwätzen oder auf den Trails drängeln. Tastet Euch langsam an die Lines heran und baut Selbstbewusstsein auf.

4

Die Körpermitte

Wer wirklich gut biken will, der muss an seiner Beweglichkeit und Kraft arbeiten. Ein ganzheitliches Training ist grundlegend für eine effektive Fahrtechnik. Arbeitet an Eurer Flexibilität und Athletik, stärkt vor allem Euren Rumpf und schaut, dass Ihr muskuläre Dysbalancen ausgleicht.

5

Das Was-ist-Was

Ich kann allen Fortgeschrittenen nur raten, sich mit ihrem Bike auseinanderzusetzen und die Schrauber-Basics zu lernen. Was macht die Dämpfung, wie greift die Bremse, was ist zu tun, wenn es unterwegs hakt? Wer sein Bike versteht, versteht auch mehr vom Biken.

  • 2°C

  • 9/9

  • 24/38

  • 0/34.4 km

  • Live